Johannes 1, 1

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 1, Vers: 1

Lukas 24, 53
Johannes 1, 2

Luther 1984 Johannes 1, 1:IM Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.-a- -a) Johannes 17, 5; 1. Mose 1, 1; 1. Johannes 1, 1.2; Offenbarung 19, 13.
Menge 1926 Johannes 1, 1:IM Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott-1-, und Gott-2- war das Wort. -1) d.h. in der Gemeinschaft mit Gott; w: hingewandt zu Gott. - Der Ausdruck «das Wort» (gr. der -+Logos-) bez. hier (wie auch V. 14 und Offenbarung 19, 13) den Gottessohn als den Offenbarer und Willensvollstrecker Gottes. 2) göttlichen Wesens.
Revidierte Elberfelder 1985 Johannes 1, 1:IM Anfang war das Wort-a-, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott-b-. -a) 1. Johannes 2, 13.14; Offenbarung 19, 13. b) Römer 9, 5; Philipper 2, 6; 1. Johannes 5, 20.
Schlachter 1952 Johannes 1, 1:IM Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
Zürcher 1931 Johannes 1, 1:IM Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.* -Johannes 17, 5; 8, 58; 1. Johannes 1, 1.2; Offenbarung 19, 13.
Luther 1545 Johannes 1, 1:Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.
Albrecht 1912 Johannes 1, 1:IM Anfang (aller Dinge) war bereits das Wort-1a-**; das Wort war eng vereint mit Gott-b-*, ja göttliches Wesen hatte das Wort-c-. -1) denn es ist vorzeitig und ewig (vgl.. Johannes 8, 58; 17, 5). a) 1. Johannes 1, 1; Offenbarung 19, 13;. Johannes 1, 14.16.17; Offenbarung 19, 15; Psalm 33, 6; 119, 105; Sprüche 8; 9; Psalm 107, 20; 147, 15; Jesaja 55, 10.11. b) Johannes 6, 46; 17, 24. c) vgl.. Johannes 20, 28f.++
Luther 1912 Johannes 1, 1:IM Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. -1. Johannes 1, 1.2;. Johannes 17, 5; Offenbarung 19, 13.
Meister Johannes 1, 1:IM Anfang-a- war das Wort, und das Wort war bei Gott-b-, und Gott war das Wort-c-! -a) Sprüche 8, 22.23; Kolosser 1, 17; 1. Johannes 1, 1; Offenbarung 1, 2; 19, 13. b) Sprüche 8, 30;. Johannes 17, 5; 1. Johannes 1, 2. c) Philipper 2, 6; 1. Johannes 5, 7.
Menge 1926 Johannes 1, 1:IM Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott-1-, und Gott* war das Wort. -1) d.h. in der Gemeinschaft mit Gott; w: hingewandt zu Gott. - Der Ausdruck «das Wort» (gr. der -+Logos-) bez. hier (wie auch V. 14 und Offenbarung 19, 13) den Gottessohn als den Offenbarer und Willensvollstrecker Gottes.
Nicht revidierte Elberfelder 1905 Johannes 1, 1:Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.
Revidierte Elberfelder 1985-1991 Johannes 1, 1:IM Anfang -ipf-war das Wort-a-, und das Wort -ipf-war bei -art-Gott, und das Wort -ipf-war -prd-Gott-b-. -a) 1. Johannes 2, 13.14; Offenbarung 19, 13. b) Römer 9, 5; Philipper 2, 6; 1. Johannes 5, 20.
Schlachter 1998 Johannes 1, 1:Im Anfang war das Wort-1-, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. -1) ein Name des Herrn Jesus Christus; vgl. 1. Johannes 1, 1; Offenbarung 19, 13.++
Interlinear 1979 Johannes 1, 1:Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort.
NeÜ 2016 Johannes 1, 1:Die gute Botschaft von Jesus, dem Gottessohn: f)Wenn die Nachrichten der Alten Kirche richtig sind, schrieb der Apostel Johannes um das Jahr 85 n. Chronik das letzte der vier Evangelien, vermutlich in der Großstadt Ephesus. Der Geist Gottes machte ihm dabei deutlich, keinen Lebensabriss von Jesus Christus zu zeichnen, sondern die drei Evangelien, die schon seit Jahrzehnten in Umlauf waren, zu ergänzen. In einer Zeit, in der die Gemeinde durch falsche Heilsangebote und Verfolgung gefährdet war, zielte das Johannes-Evangelium darauf ab, den Glauben zu erwecken und zu erhalten. f)Johannes ergänzt in seinem geistlichen Evangelium die Berichte der anderen Evangelisten und zeigt Jesus als den Sohn Gottes, der aus der Ewigkeit zu den Menschen kam. Das Wort des Lebens Im Anfang war das Wort. Das Wort war bei Gott, ja das Wort "war" Gott.
Jantzen/Jettel 2016 Johannes 1, 1:Am Anfang war das a)Wort, und das Wort war bei b)Gott 1), und das Wort war Gott 2).
a) Johannes 17, 5; 1. Johannes 2, 13; Offenbarung 19, 13; 22, 13
b) Johannes 20, 28*; 1. Johannes 5, 7*
1) ‹und ihm zugewandt›
2) Die Stellung dieses Wortes im Gt. will es ohne jeden Zweifel herausstellen: Gott und Wort sind identisch, sind beide göttlichen Wesens.